2015/06/26

FOODTREND: SMOOTHIEBOWL | EIN SMOOTHIE ZUM ESSEN


Hallihallo! 

Wieder habe ich einen Foodtrend ausprobiert und diesmal ist es die Smoothiebowl. Im Moment scheint der Hype um normale Smoothies in Smoothiebowls überzugehen (43.100 Suchergebnisse auf Youtube unter dem Suchergebnis "Smoothiebowl :D). 

Das Besondere
Smoothiebowls sind nicht zum Trinken da, sondern zum Essen. Möglicherweise soll das Sättigungsgefühl dadurch erhöht werden (?). Diese Bowls werden dann aufwendig mit Obst, Nüssen etc. dekoriert (oder auch instagramtauglich gemacht :D). 


Wie ich meine gemacht habe
Ich habe Erdbeeren, Blaubeeren und eine Banane püriert und dann mit Erdbeeren, Blaubeeren und Instantflocken dekoriert. 


Meine Meinung
Smoothiebowls sind durchaus ein Upgrade zu den normalen Smoothies, meistens werden sie so gemischt, dass sie dickflüssig sind und somit auch sättigender. 
Ich esse aber keine zum Frühstück, weil so viel Fruchtsäure auf leeren Magen nicht gut sein kann. Auch ist mir dieses Rumdekoriere, was absolut dazu gehört, morgens zu aufwendig. 
An sich eine nette Idee, sieht lecker aus und ist es auch! Ausprobieren kann man es, ich bleibe maximal bei Smoothiebowls ohne Deko, also bei normalen dickflüssigen Shakes nur in einer Schale! 


Was haltet ihr von Smoothiebowls? 
Welchen Foodtrend sollte ich auch unbedingt ausprobieren? 

4 comments:

  1. Sieht auf jeden Fall super aus, aber ich glaube jeden Morgen wäre mir das auch zu anstrengend.
    Aber für ein schönes Instagramfoto kann man sich die mühe ja mal machen :D
    Und die ganzen Früchte zu dem Smoothie stell ich mir eigentlich auch ganz lecker vor.

    Liebste Grüße ♥ MS
    Sparkle & Sand

    ReplyDelete
  2. Das sieht sehr lecker aus. Vielleicht probiere ich es auch mal eines Morgens aus, wenn ich mal Zeit habe.

    Liebe Grüße
    Jenni Jamilia

    ReplyDelete
  3. Sieht zum anbeißen aus.

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

    ReplyDelete
  4. Jummi. Ich liebe Smoothie Bowls. Auch wenn ich sie tatsächlich schon seit 2011 Esse und nicht so nenne :D Und eigentlich tu ich das nur aus dem Grand, dass ich ultra ungern so früh Frühstücke und nie was richtiges runter bekam. Ein wenig Banane mit Jogurt und einer Handvoll Himbeeren und fertig war der zauber. Ich habe diese Bowl immer noch mit Beeren und Kokos getoppt und etwas Granola und war super happy. Inzwischen genieße ich es auch, es ist zu einem Ritual geworden, für dass ich mir gern Zeit lasse.

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie Petit

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...