2015/09/13

HOTELREVIEW: GYPSOPHILA HOLIDAY VILLAGE 5*


Dieses Jahr habe ich meinen Urlaub wieder ein Mal in der Türkei verbracht, diesmal in Gypsophila Holiday Village 5* in Okurcalar. 

Hotelausstattung 

  • <500 Zimmer
  • Kinderspielplatz 
  • Zimmer: Haartrockner, Badezimmer, Balkon, Safe, Klimaanlage, TV, Telefon, Kühlschrank 
  • 3 Hotelbars 
  • 2 Restaurants 
  • Hauptrestaurant 
  • Hauptbar 
  • Innen- und Außenpool
  • Fitnesscenter, Tischtennis, Billard, Minigolf, Tennisplätze und Fußballplatz 
  • Wellnessbereich mit Hamam, Massagen und Kosmetiker 


Sauberkeit und Hygiene
Für mich sind diese Punkte die wichtigsten und in da wurde ich auch nicht enttäuscht. Die Poolanlagen wurden täglich gesäubert, die Flächen früh morgens gereinigt und der Strand war sehr sauber.
Die Bars und Restaurants sahen immer hygienisch und sauber aus. 
Mein Zimmer wurde jeden Tag gereinigt, jeden zweiten Tag wurde sogar der Boden gewischt. 

Für die Hygiene und Sauberkeit vergebe ich 5/5 Sternen. 


Das Essen 
Essen gab es im Übermaß und für alle war immer genug von allem da. Die Auswahl war immer sehr groß, für jeden Geschmack was dabei. Der einzige Kritikpunkt könnte sein, dass es zum Frühstück immer das gleiche gab, mich hat es aber nicht weiter gestört, da ich mich in Ruhe durch alles durchprobieren konnte. 
Es gab genug Auswahl für Vegetarier und sogar für Veganer gab es Salate und Speisen mit Tofu. 
In diesem Hotel war es unmöglich Hunger zu bekommen, denn kaum war Mittagessen vorbei, öffnete die Snackbar. 

Für das Essen 5/5 Sternen. 


Ein kleines Highlight waren die Bäckerinnen, die ganz traditionell in Zelten Fladenbrot mit verschiedenen Füllungen frisch gebacken haben. 

Service und Freundlichkeit des Personals / Check-In
Und das war tatsächlich in diesem Hotel ein Problem. 
Einchecken konnte man erst ab 14:00 Uhr, also wenn man um 8 Uhr morgens anreist, muss man sich irgendwo rumtreiben bis 14 Uhr. So etwas habe ich noch in keinem Hotel erlebt. 
Als wir dann einchecken wollten, herrschte in der sehr kleinen Lobby das reinste Chaos. Es waren an die 50 Leute dort verteilt auf ein paar wenige Sofas mit 100 Koffern standen sie da und drängelten alle an die Rezeption. 
Die Rezeptionistinnen begegneten uns doch ziemlich freundlich. 
Allerdings hatten diese aber keine Lust zu arbeiten, denn bei uns war das Zimmer auf 2 Personen statt auf 3 ausgelegt und als wir an der Rezeption nach dem 3. Handtuch fragten, damit wir uns nach der Reise duschen konnten sagte man uns, wir sollen um 5 Uhr noch mal wieder kommen. 
Das war aber noch nicht die Höhe. 
Bei uns im Zimmer war alles irgendwie kaputt. Auf unsere Reklamationen hin reagierte man immer mehr genervt, letztendlich haben die Männer an der Rezeption bei meiner letzten Beschwerde als Kurva bezeichnet. Das brachte das Fass zum Überlaufen. 
Abgesehen von der Rezeption war das komplette andere Personal sehr freundlich. Natürlich konnte nicht jeder Deutsch oder Russisch, aber das stellte auch keine Barriere dar. 

Für Service und Freundlichkeit der Rezeption vergebe ich 1/5 Sternen, für das restliche Personal 5/5.



Der Strand
Beim Strand handelt es sich um einen Kies/Steinstrand. Am Anfang war ich skeptisch, ob das bequem ist im Wasser zu schwimmen, aber ich wurde überrascht. Möchte man über den Strand ins Wasser gehen, kann man sich vorher schon informieren und sich Schwimmschuhe kaufen oder man kann auch vom Streg ins Wasser springen (macht auch mehr Spaß). 
Dadurch, dass es ein Steinstrand ist, ist das Wasser immer klar und ist komplett durchsichtig. Dafür ganz klar Daumen hoch! 
Auch ist der Strand sehr sauber, Trinkbecher von der Strandbar werden immer abgeräumt und die Liegen sind alle unter einer Überdachung. Liegen sind mehr als genug da, allerdings haben es sich so manche Gäste erlaubt, Liegen doppelt und dreifach mit Handtüchern zu reservieren. 

Insgesamt ganze 5/5 Sterne für den Strand! 


 Die Farbe des Wassers erinnerte an die Karibik!


Es gab zahlreiche Sportangebote (Parasailing, Bananaboot etc.)


Die Unterkunft
Die Anlage besteht aus kleinen Häuschen mit je 3 Etagen. Mir gefällt dieser "Village-Stil" sehr gut, es ist insgesamt ruhig und familienfreundlich. 
Unser Zimmer war gut ausgestattet, das Bett war bequem, die Zimmergröße war ausreichend und die Einrichtung gemütlich. 
Allerdings war unser Einzug schon sehr abenteuerlich. 
Zu erst war die Klimaanlage kaputt, dann fiel die Duschtür auf mich, dann ging die Klospühlung nicht mehr. So Etwas erwartet man in einem 5* Hotel nicht. Auch der Fön war mehr oder weniger unbrauchbar. Er fönte nur so lange, wie man den Knopf gedrückt hielt (Aua, Krampf im Finger) und das auch nur für 2 min am Stück. Wenn man also weiter fönen wollte, musste man den Fön für 2 min ruhen lassen und dann konnte man seine Haare weitere zwei Minuten fönen. 
Das Lustigste kommt aber noch: die Toilette war so hoch gebaut, dass man beim Sitzen die Füße runterbaumeln lassen konnte (und ich bin 1,70m groß). Dagegen war der Toilettenpapierhalten gaaaanz weit unten, sodass man von der Toilette aus nicht an das Klopapier dran kam. 
Die Lage unseres Zimmers war sehr gut, in der Nähe des Strandes und ziemlich zentral gelegen.

Dennoch ist so ein ungeprüfter Zustand kein 5* Niveau und deshalb nur 2/5 Sternen.



Die Animation
Die Animation war wirklich sehr sehr gut! Tagsüber gab es den Mini-Club wo Kinder betreut werden und für Erwachsene gibt es zahlreiche Aktivitäten von Volleyball, Wassergymnastik, Darts bis Zumba, Yoga und Bogenschießen war alles dabei. Besonders gut hat mir Yoga mit der Animatorin Dina gefallen und Bogeschießen mit Dennis. 
Abends gab es dann das Showprogramm mit Tanz oder Musicalshows bis hin zu Strandpartys und Mr. Gypsophila Wahlen. 
Danach gab es immer eine Disco. Bei der Disco habe ich zu bemängeln, dass die Musik jeden Tag immer die selbe in der selben Reihenfolge war, da hätte ich mir mehr Abwechslung gewünscht. 

Daher für die Animation 5/5 Sternen.

PS: Uns ist negativ aufgefallen, dass man bei jeder sich bietenden Gelegenheit nahezu dazu gedrängt wird, irgendwelche Fragebögen auszufüllen oder das Hotel auf dem IPad zu bewerten. Das will man als Gast nicht im Entspannungsurlaub.


 Der Wellness Bereich
Auf dem Hotelgelände befindet sich ein Wellnessbereich incl. einem Indoorpool, einer Sauna, Hamam, Massageräumen, Kosmetiker und Relaxbereich. 
Ich kann Hamam, Massage und Kosmetiker wirklich sehr weiterempfehlen. 
Hamam wird sehr gut gemacht, die Massage ist sehr entspannend und man merkt, dass sie von geschulten Masseuren gemacht wird. Die Preise sind teuerer als außerhalb der Hotelanlage, dafür kann man sich einer guten Qualität sicher sein. 
Ich war auch zwei Mal beim Kosmetiker und meine Haut wurde sehr gut auf Vordermann gebracht, alles sehr hygienisch und professionell! 
Die Sauna ist kostenlos und mann kann jederzeit im Relaxbereich entspannen und türkischen Apfeltee trinken. 

Für den Wellnessbereich 5/5 Sternen. 


Fazit
Das Hotel ist durchaus empfehlenswert, die Anlage ist wunderschön grün und die Leistungen werden dem Preis gerecht. 
Dennoch gibt es hier und da Dinge, die dringend behoben werden müssen, das sind die Freundlichkeit der Rezeption und das Check-In und die Aufdringlichkeit mit den Fragebögen ist nervig. 
Ich würde in diesem Hotel wieder Urlaub machen, allerdings ist der  Status eines 5-Sterne-Hotels nicht gerechtfertigt. 


Wo wart ihr diesen Sommer im Urlaub und welche Hotels könnt ihr empfehlen? 

4 comments:

  1. Also der Strand sieht auf den Fotos unglaublich aus! Auch die Hotelanlage sieht super aus.
    Bei mir läuft übrigens gerade ein nettes Give Away, vielleicht magst du ja vorbeischauen ;-)

    GLG, Tina von www.tinainthemiddle.com

    ReplyDelete
  2. Hach ich würd auch echt gern mal wieder in die Türkei in Urlaub. Ist schon ewig her jetzt als ich das letzte mal dort war. Das Hotel sieht auf jeden Fall sehr cool aus. Ich mag ja solche kleinen Bauten viel lieber als diese riesen Schiffe! Und der Strand sieht auch echt cool aus. Außerdem mag ich das Buffet in den türkischen Hotels immer sau gern. Macht auf jeden Fall nen guten Eindruck! Auch von der Hotelanlage her!

    ReplyDelete
  3. Das sieht alles total super aus, das mit dem Zimmer ist natürlich ärgerlich. Im Ausland ist es aber meist immer so, dass man bei den Sternen noch ein bisschen was abziehen muss, um auf unseren deutschen Qualitätsstandard zu kommen ;)
    Ich hab das gerade auch wieder in Barcelona erlebt!
    Liebe Grüße
    Sarah

    ReplyDelete
  4. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht :) Bei diesen schönen Bildern freue ich mich umso mehr, dass ich in wenigerr als einer Woche auch noch in die Türkei fliege!
    Liebste Grüße,
    http://becciqueeen.blogspot.de/

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...